Natürliche Baby-& Familienprodukte
Sie sind hier: Startseite » Infopool » Tragen

Tragen

Tragen und getragen werden

Längst ist auch die Wissenschaft bzw. die (Kinder-)Ärzteschaft zu einer ganzen Reihe von für einige von uns vielleicht überraschenden Erkenntnissen gelangt. Für die Meisten, die den Umgang mit Kindern gewohnt sind, dürfte es sich dabei um Selbstverständlichkeiten handeln - nur, dass dies noch lange nicht heisst, dass man seinen Umgang mit Säuglingen auch entsprechend anpassen würde.

Die grösste uns selbst auferlegte Hürde ist dabei die vermeintliche Unvereinbarkeit einer solchen - sagen wir - ursprünglicheren Säuglingspflege mit unserem modernen, hektischen Alltag. Völlig zurecht.

Diese legen uns nahe, dass der übliche "es-wurde-doch-immer-schon-so-gemacht" - Ansatz vielleicht doch nicht das Beste für den Umgang mit unseren Kleinsten ist.

Wer sich ernshaft mit einigen der hier angesprochenen Ansätze auseinandersetzt wird früher oder später unweigerlich gegen die Wand aus Ermahnungen und Unverständnis stossen, üblicherweise aus dem eigenen familiären Umfeld (Eltern, Schwiegereltern) und dem Bekanntenkreis, aber auch aus der "traditionellen" Ratgeber- und Erziehungsliteratur.

Ob man sein Kind trägt (anstelle es im Kinderwagen zu deponieren) wenn man unterwegs ist, beim Einkaufen zum Beispiel, oder ob man noch weiter geht und das Kind auch zu Hause überwiegend am Körper trägt, ist eine zutiefst persönliche Entscheidung, die jede und jeder für sich selbst treffen muss. Könnte der betroffene Säugling schon sprechen, sein Votum wäre vermutlich eindeutig.

Interessant: Wissenschaftliche Erkenntnisse